Alle Beiträge von rue

Die Ruinenstadt auf der Halbinsel Wustrow

Die Halbinsel Wustrow liegt in der Nähe von Rerik, grob zwischen Rostock und Wismar an der mecklenburgischen Ostseeküste.

In der Zeit des Nationalsozialismus befand sich dort eine Flakschule der Wehrmacht mitsamt Wohnhäusern und einem Flugplatz. Nach Ende des zweiten Weltkrieges wurde das Gelände zunächst von Flüchtlingen bewohnt. Von 1949 bis zu ihrem Abzug 1994 nutzte die Rote Armee das Gelände.

Seit 1998 befindet sich die 10 km² große Halbinsel in Privatbesitz. Zwischen dem Investor und den umliegenden Gemeinden gab es noch keine Einigung über eine Nutzung des Gelände, weshalb die Gebäude seitdem verfallen und sich die Natur das Gebiet langsam wieder zurück erobert.

Im Rahmen von Führungen kann des Gelände betreten werden. In unserem Fall wurde diese von Edelgard und Klaus Feiler durchgeführt, die auch ein Buch über die Geschichte der Insel heraus gebracht haben: „Die verbotene Halbinsel Wustrow: Flakschule – Militärbasis – Spionagevorposten“ (Amazon Partnerlink).

Während wir so einiges über die Vergangenheit und Zukunft der Halbinsel erfahren konnten, regnete es zeitweise recht stark. Einige fotographische Eindrücke findest du in der Galerie.

Erste Schritte mit der Makrolinse

Während eines Ausflugs in das Oderbruch bin endlich dazu gekommen ein wenig mit der neuen Makrolinse herumzuspielen. Da gibt es noch viel zu lernen, aber ein paar akzeptable Bilder haben sich doch ergeben.

Goldener Oktober in Neukölln

Mittlerweile sind wir 100 Tage zurück von unserer großen Reise, und die Erinnerungen sind immer noch ein wenig unwirklich. Langsam wird es in Berlin so kalt wie wir es zuletzt im Winter 204/2015 erfahren haben. Da kam heute ein kleiner Kiezspaziergang in wärmenden Sonnenstrahlen gerade recht.

Gallery 128 konnte nicht geladen werden.

Real existierender Feriensozialismus

In der Republik Kuba gibt es zwei offizielle Währungen und daher im Grunde auch zwei (nicht ganz scharf) getrennte Wirtschaftssyteme. Das ist einerseits der kubanische Peso (CUB) für die Versorgung der breiten Bevölkerung mit wenigen einfachen Speisen wie Pizza, Hühnchen, Reis und Cuba Cola. Zusätzlich wurde der Peso Convertible (CUC) eingeführt, der 25-mal so viel Wert ist, und ungefähr einem Euro entspricht. Real existierender Feriensozialismus weiterlesen

26. Etappe: Puerto Viejo – San Jose – Havanna

In Puerto Viejo machen wir eine Woche mit voller Hingabe endlich einmal folgendes: intensiv entspannen. Wir kommen relativ preiswert in einem kleinem Hostel „The Lazy Mon“ über einer Bar mit akzeptabler Livemusik unter, die direkt auf den Strand gebaut wurde. Auch hier regnet es fast jeden Tag, zumeist aber eher nach Einbruch der Dunkelheit. 26. Etappe: Puerto Viejo – San Jose – Havanna weiterlesen