Alle Beiträge von rue

Rauschendes Fest beim Ordnungsamt in Berlin-Mitte?

In Berlin-Mitte konnten in einer konzertierten Aktion zwischen der für den Verkehr zuständigen Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und dem Ordnungsamt von Berlin-Mitte am neuen LehrterHauptbahnhof in den letzten Tagen hunderte von Autofahrern mit Knöllchen wegen Falschparken bedacht werden. Aufgrund der unverhofften Mehreinnahmen dürften heute Abend bei den Verantwortlichen die Sektkorken geknallt haben. Mitte ist ähnlich wie Neukölln ein Bezirk mit sehr viel Armut, insbesondere nach der Fusion mit Wedding und Tiergarten.

via Tagesspiegel vom 01.06.2006

Experiment gelungen. Die „asphaltiert(en) oder geschottert(en)“ Grundstücke müssen auf die Autofahrer wie ein Stück Käse auf eine Maus gewirkt haben, angesichts fehlender Wegweiser und Parkhausgebühren von 15 € am Tag (so teuer ist das sonst nur noch in München: PDF). Noch dazu war zur Einweihung das Parkhaus gesperrt. Bei einer Falschparken-Gebühr von 160 € macht das alleine bei der Aktion auf der Invalidenstraße ca. 20,000 €. Nicht schlecht. Sowohl das Falschparken als auch das Eintreiben sind Anzeichen für einen faktischen Anarchokapitalismus, wenn man Grund als das wertvollste materielle Eigentum betrachtet.

Das Ende des Leidens – Current 93 in der Volksbühne

Am Montag hatte ich das Glück, in der Berliner Volksbühne einer seltenen und nicht weniger beeindruckenden Musikdarbietung beizuwohnen: dem (neben einer Vorstellung am Sonntag) ersten Deutschland-Konzert der britischen Neofolk-Band Current 93 seit 15 Jahren. Eigentlich ist diese Art von Musik eher weniger mein Fall, aber gestern konnte ich mich der Begeisterung nicht entziehen. Doch der Reihe nach. Das Ende des Leidens – Current 93 in der Volksbühne weiterlesen

Eintrag Nummer eins

Kaum zu glauben, aber wahr. Der Rue hat sich eine neue Homepage angeschafft! Wobei der Zeitgeist ja nun eher das Wort „Blog“ bevorzugt. Das ist war fast das gleiche, allerdings in einem anderem Format, und mit mehr Möglichkeiten.

Ein erstes Blog-Experiment hatte ich ja letztes Jahr schon mal gestartet. Das war zwar nur ein gelegentliches Unterfangen, doch die Erfahrungen waren im Grunde recht positiv. Zeitweise war dieses Blog trotz der wenigen Einträge bei Google ganz vorne, wenn man nach rue gesucht hat!

Jetzt geht es aber hier weiter, sicherlich mit mehr Elan (sprich: mehr Beiträgen), und auch auf Dauer angelegt.

Auf einen bestimmten Themenbereich will ich mich gar nicht erst festlegen, das wird man dann sehen. Es wird sicherlich auch mal den einen oder anderen technischen Artikel aus dem Computerbereich geben, der dann für uneingeweihte verwirrend bis unverständlich erscheinen wird. Doch keine Angst, meine Wahlheimat Berlin (Neukölln), Musik, Kultur und die gelegentliche Prise Wahnsinn werden auch ihren Platz finden.

Also dann, viel Spaß beim lesen, abonniert den RSS-Feed, und schreibt Kommentare!