Beste MP3-Jukebox-Software

amaroK ist einfach großartig:

  • Indiziert die Musiksammlung in einer flotten Datenbank (SQLite, MySQL oder PostgreSQL)
  • Lädt fehlende CD-Cover automatisch oder über eine sehr einfache Oberfläche bei Amazon herunter
  • Ist durch Plugins stark erweiterbar (u.a. auch eine Firefox-Extension, um den Player via Netzwerk zu steuern)
  • Läuft via Live-CD auf jedem PC, sogar ohne Festplatte
  • Läuft ansonsten auf den meisten Linux-Distributionen, vorzugsweise unter KDE
  • Kann alles, was man sonst so von einer Jukebox-Software erwartet

Besonders gelungen sind die Dynamischen Playlisten. Nachdem ich aus meinen „noch nie gespielten Alben“ eines von Steve Von Till ausgesucht hatte, hörte die Musik nicht einfach an dessen Ende auf, sondern wurde via last.fm und eigenen Bewertungen mit Titeln von Grails, Neurosis und Cult of Luna aufgefüllt. Das Netzwerk hat entschieden, welche Musik ich hören werde, und die Entscheidung war gut. Wenn ein Lied mal nicht gefällt, kann man natürlich skippen, was sich auch gleich in der Bewertung des Stücks niederschlägt.
Was dabei am Ende herauskommt, könnte ihr rechts in der Blog-Sidebar live observieren (Ajax-powered).