Heise Autos schreibt über den UAZ-452

Ich wusste gar nicht, dass es etwas wie Heise AUTO überhaupt gibt, für Autos interessiere ich mich ja nun auch recht wenig. Ich bin dann heute trotzdem über diesen Artikel gestolpert, der mit viel technischen und kulturellen Details versehen eine Mongoleidurchquerung in einem russischen Minibus beschreibt.

Dort bekommt das Gefährt den schlechtesten Treibstoff, den es für mongolische Tugrik zu kaufen gibt. Bei einer Klopffestigkeit von nur 80 Oktan würde uns jedes westliche Auto etwas husten. Nicht so der UAZ, der Kleinbus lässt sich von dem miesen Zeug nicht unterkriegen – und ist mit 12 bis 15 Litern auf 100 km sogar recht genügsam.
(Heise Auto: Bärentour)

Da kommen schöne Erinnerungen zurück, denn natürlich war genau so einer für gute zehn Tage unser Zuhause und treuer Gefährte.

2 Gedanken zu „Heise Autos schreibt über den UAZ-452“

Kommentare sind geschlossen.