9. Etappe: Ulan-Ude – Ulaanbaatar

Die burjatische Hauptstadt Ulan-Ude überrascht uns mit sonnigem Wetter, einer entspannten Atmosphäre und einigen größeren Veranstaltungen in der Innenstadt.

So findet gerade eine Weltmeisterschaft im Armbrustschießen statt, deren Siegerehrung und Abschlussfeier mit Sängern, Tänzern und Reden von Hochwürden wir beiwohnen. Ich sage eine Meisterschaft, und nicht die Meisterschaft, denn es scheint da zwei oder drei verschiedene Weltverbände zu geben.

Und wenn da schon mal eine große Bühne vor den riesigen Leninkopf aufgebaut wird, dann kann die einen Abend vorher auch für ein Konzert der russischen Hip-Hopper von Kasta genutzt werden. Nicht mein Ding, aber trotzdem mal interessant zu sehen und zu hören.

Besser gefällt mir da schon der Zieleinlauf der Mongol-Rally. Bei uns im Hostel steigt das vierköpfige Team der Nerdventurists ab, die nach fünf Wochen in einem 20 Jahre alten Opel Corsa froh sind, endlich angekommen zu sein. Zur Feier des Tages ziehen sie sich Supermariokostüme an, passend zur pilzfarbenen Bemalung des Autodaches. Ihr Auto hat tatsächlich nur wenig Schäden genommen (wer braucht schon einen Auspuff), bei anderen sieht das schon schlimmer aus.

Das ganze scheint ein großer, aber auch anstrengender Spaß zu sein. Sehr inspirierend!

Gallery 51 konnte nicht geladen werden.

Für uns geht die Reise heute in die andere Richtung weiter, wir fahren mit dem Zug weiter in die mongolische Hauptstadt Ulaanbaatar. Gerne hätten wir etwas mehr Zeit in Russland verbracht, insbesondere am Baikalsee. Doch unser Visum läuft aus, und ein bisschen wollen wir auch noch den mongolischen Sommer mitnehmen.