Stopover in Singapur

 

Das ist kein schwarz-weiß-Bild. Die Türme sind so langweilig.

Mit sechs Stunden Aufenthalt in Singapur hat man tatsächlich genug Zeit, um kurz in die Stadt zu fahren, ein wenig herumzulaufen, eine Bootsrundfahrt auf dem Fluss mitzumachen, äußerst leckeres Mangoeis zu essen und, zurück am Flughafen, diesen Text zu schreiben.

2 Gedanken zu „Stopover in Singapur“

  1. es gibt sogar noch ein paar andere schöne bilder, ich bin aber immer noch nicht in die nähe einer halbwegs zuverlässigen internetverbindung gekommen – aber auch nicht wirklich nach einer gesucht 😉

    gerade sitze ich im mc gegenüber vom bahnhof wellington.

Kommentare sind geschlossen.