Schlagwort-Archive: Hacking

Warum ich beim Anmelden auf Seiten spezifische E-Mail-Adressen verwende

Heute in meinem Posteingang

Für meine Domains kann ich beliebig viele E-Mail-Adressen einrichten, und diese in ein Postfach bündeln – oder auch davon ausnehmen und blockieren. Das mache ich mir zunutze, wenn ich mich auf einer neuen Seite registriere. Dann verwende ich eine neue E-Mail-Adresse, die einen für mich eindeutigen Namen für die Seite hat.

Wenn dann mal wieder eine Seite gehackt wurde, wie zum Beispiel das Nokia Developer Forum, und ich dann wie heute Phishing-Mails mit dubiosen Anhängen an diese Adresse erhalte, kann ich die Adresse einfach dem Postfach „Feuertonne“ zuweisen, und habe meine Ruhe.

Meine angeblich immer so sicher verwahrten Nutzerdaten wurden in den letzten Jahren übrigens schon mehrfach durch Hacker-Angriffe auf große und kleinere Sites geklaut, davon mindestens auch einmal inklusive der Kreditkartendaten, die eigentlich gar nicht gespeichert werden dürften. Und das sind nur die Fälle, die bekannt wurden. Oft bemerken es die Betreiber selber nicht, bis sie jemand darauf aufmerksam macht, dass auf einmal Spam an eine Adresse kommt, die eigentlich kein Dritter kennen dürfte.

Überlegt euch demnach lieber zweimal, wo ihr eure Lieblings-Mailadresse überall hinterlasst. Dass man ein extra Passwort für jede Anmeldung verwendet, sollte mittlerweile ja eh klar sein, oder?

Im heutigen Fall war im Zip übrigens eine ganz primitive HTML-Datei, die wiederum dazu auffordert, seine E-Mail mitsamt Passwort einzugeben. Ganz billiger Trick also.

Neuseeland schafft Softwarepatente ab

Damit ist mir dieses Land noch sympathischer geworden!

A major new patent bill, passed in a 117-4 vote by New Zealand’s Parliament after five years of debate, has banned software patents.

The relevant clause of the patent bill actually states that a computer program is „not an invention.“ Some have suggested that was a way to get around the wording of the TRIPS intellectual property treaty, which requires patents to be „available for any inventions, whether products or processes, in all fields of technology.“

Via Ars Technica