Schlagwort-Archive: IndyPhone

IndyPhone Picnik Mashup

Mit der Fertigstellung meiner Wicket-Picnik-Komponenten konnten diese nun auch auf IndyPhone integriert werden. Picnik bietet äußerst viele Möglichkeiten, um Bilder zu importieren und weiterzubearbeiten, die dank deren API nun auch allen IndyPhone-Benutzern zur Verfügung stehen. So ist es nun zum Beispiel möglich, ein Bild aus Bilderdiensten wie Flickr oder Picasa zu importieren oder mit einer Webcam aufzunehmen, dann zu beschneiden und zu drehen, sowie die Farben zu manipulieren oder rote Augen zu entfernen. Das Ergebnis landet direkt im IndyPhone-Editor, und kann dort wie gewohnt weiter bearbeitet werden. Schlussendlich kann man das ganze dann wieder auf ein beliebiges Handy verschicken.

Als Ostergruß ein Handylogo verschenken (Update)

Seit heute ist endlich die neue Logo verschenken Funktion auf IndyPhone freigeschaltet. Zusammen mit einem zu Ostern passenden Logo-Baukasten hat uns das ein ganzes Stück weitergebracht. Um das ganze zu feiern, haben wir den Preis für alle Logos auf 99 cent gesenkt. Ich hoffe, das gefällt!


Bei der Integration des neuen Google Adsense Codes gab es übrigens folgende Situation:

Screenshot mit JavaScript code und orksHTML

 Was zum Teufel ist orksHTML? Und wie kam das auf dem Weg zwischen Firefox und Dreamweaver in meine Zwischenablage? Ein Googlewhackblatt ist es zwar nicht ganz, wirklich hilfreicht ist Google aber auch nicht. Any ideas? Vielleicht HTML mit Klauen, Zähnen und Äxten? 


Update: IndyPhone is in the news

Wow! Auf Golem.de ist ein ausführlicher Artikel über IndyPhone erschienen (yiggen nicht vergessen). Die Leserkommentare sind zwar leider nicht gerade von Begeisterung geprägt, aber damit muss man wohl rechnen in einem Markt, der von nervtötender Werbung, hinterhältigen Abos und Datenausbeutung geprägt ist. Nehmen wir es als (weiteren) Ansporn, das ganze anders zu gestalten.

IndyPhone erfolgreich gestartet

IndyPhone beta

Nach langer Entwicklungszeit haben wir es nun doch endlich geschafft, und können unser Großprojekt der Öffentlichkeit präsentieren.

IndyPhone.de ist online gegangen!

Doch was ist das nun eigentlich? IndyPhone ist ein Portal für mobile Inhalte, welche die Nutzer selbst gestalten können. Den Anfang machen unsere LogoKits, wo man beliebige Bilder hochladen, verfremden und sich aufs Handy schicken kann.

Das ganze wird natürlich noch stark ausgebaut, Ideen und Konzepte haben wir da sehr viele. Wie wir von unseren Betatestern erfahren haben, ist zum Beispiel das Verschenken der eigenen Kreationen ein ganz wichtiges Feature – möchte ich am liebsten auch gleich haben, schon alleine um diesem Clown aus M. zu zeigen, wie er wirklich aussieht. Das kommt also bestimmt sehr bald!

Das kann ich auch mit einer gewissen Authorität sagen, denn schließlich wird die Arbeit dafür bei mir als Hauptentwickler der ganzen Anwendung hängen bleiben ;-). Für die technisch Interessierten: die Seite ist komplett in Java implementiert, mit einem Grundgerüst aus Wicket, Spring und Hibernate (dem „WiSH come true“, wich das nenne). Dazu habe ich mich aber auch schon an anderer Stelle ausgelassen.

Tja, soviel erst mal dazu. Es würde mich freuen, wenn die wenigen menschlichen Besucher meines Blogs da mal vorbeischauen. Ich bin gespannt, wie es euch gefällt.